Winter in Schwetzingen: „Mitridate“

Der sagenhafte König des antiken Pontos beherrscht das Geschehen auf der Bühne des Rokokotheaters. „Mitridate“ von Nicola Antonio Porpora eröffnet den 12. Winter in Schwetzingen und beschließt als siebte Inszenierung die Reihe mit widerentdeckten Werken den opera napoletana. Auch Mitridate kommt hier seit der Entstehungszeit erstmals wieder zur Aufführung.
David Dong Qyu Lee singt die Titelpartie. Der Klang der Countertenöre ist ein Faszinosum der barocken Oper – heute wie vor 280 Jahren.