Zwei Schwerverletzte nach Flugzeugabsturz bei Hockenheim

Ein 50-jähriger Pilot und ein 55-jähriger Fluglehrer wollten nach Polizeiangaben mit einem Ultraleichtflugzeug zu einem Checkflug aufbrechen, als sie kurz nach dem Start in einem Maisfeld nahe der A61 abstürzten. Die genaue Ursache ist noch unklar. Beide kamen mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestehe nicht, heißt es. Die Schadenshöhe liegt zwischen 70.000 und 80.000 Euro, die Kriminalpolizei Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen.