Metropolregion: Keine Einigung im Tarifstreit bei der RNV – weitere Streiks in dieser Woche

Nachdem es in den aktuellen Tarifverhandlungen keine Einigung zwischen der Gewerkschaft verdi und der Rhein-Neckar Verkehr Gesellschaft gegeben hat, drohen in der Region weitere Streiks im öffentlichen Personennahverkehr. Die Gewerkschaft hat für Mittwoch und Donnerstag Aktionen angekündigt. Auch Schülerverkehre können dann von dem Ausstand betroffen sein. Die S-Bahnen führen aber wie gewohnt, ebenso Subunternehmer der RNV. Erst am vergangenen Freitag blieben in der Region Busse und Bahnen flächendeckend in den Depots.

In der aktuellen Auseinandersetzung bietet die RNV eine Einkommenserhöhung von im Schnitt 3,1 Prozent an. Im kommenden Jahr sollen die Gehälter abermals angehoben werden. Die Gewerkschaft fordert dagegen eine sofortige Anhebung der Einkommen um sieben Prozent bzw. mindestens 200 Euro für die Laufzeit eines Jahres.

Detaillierte Informationen auch in einer Pressemitteilung der RNV – hier.