Metropolregion: Mehr Menschen sind überschuldet

Die Überschuldung hat in der Metropolregion Rhein-Neckar im vergangenen Jahr leicht zugenommen.

Das geht aus dem aktuellen Schuldneratlas der Creditreform hervor. Demnach ist jeder zehnte volljährige Bürger in der Metropolregion überschuldet. Das sind etwa 180.000 Personen. Die Quote stieg in den drei Städten mit dem ohnehin höchsten Schuldneranteil am meisten an – in Mannheim, Ludwigshafen und Worms. Mit einer Zunahme um jeweils einen Prozentpunkt zählen sie nach Angaben von Creditreform auch bundesweit zu den zehn Kreisen und Städten mit dem höchsten Anstieg.

Hauptgründe für Überschuldung seien heute unangemessenes Konsumverhalten und Krankheit. Arbeitsplatzverlust oder Verlust der Selbstständigkeit spielen nur noch eine untergeordnete Rolle. Außerdem gelten Scheidung und Trennung als Auslöser für Überschuldungsprozesse. (rk/Bild: Creditreform)