Metropolregion: Mitsprache bei Bahn-Neubaustrecke gefordert

Ein Gremium mit Vertretern der Region soll die Planung der Bahnneubaustrecke Rhein-Main – Rhein/Neckar steuern. Das schlägt die Verbandsversammlung der Metropolregion Rhein-Neckar vor. In einem Schreiben an die Landesregierungen in Baden-Württemberg und Hessen sowie die Bundetagsabgeordneten der Region fordern CDU, SPD und Grüne ein gemeinsames Vorgehen.
Dem Gremium sollten demnach neben Bahn, Bund und Ländern auch Vertreter der Region angehören. Die Beschlüsse sollen an den Bundestag gehen und danach in das künftige Planfeststellungsverfahren einfließen. Wie berichtet, hatte die Bahn vergangene Woche angekündigt, die Planung wieder aufzunehmen und eine Beteiligung der Bürger versprochen. Über die Streckenführung wird in der Region seit 17 Jahren diskutiert.(mf)