Metropolregion Rhein-Neckar: Möglicher Standort für Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff

Die baden-württembergische Landesregierung hat sich auf einen möglichen Standort für ein Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff in der Metropolregion Rhein-Neckar geeinigt. Die Entscheidung haben das Umweltministerium, das Verkehrsministerium, das Wirtschaftsministerium und das Wissenschaftsministerin gemeinsam gefällt, heißt es in einer Erklärung des Landes. Hintergrund ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Standortwahl eines Technologie- und Innovationszentrums Wasserstofftechnologie für Mobilitätsanwendungen. Aus Baden-Württemberg hatten vier Regionen ihr Interesse bekundet und erste Konzeptansätze am 26.11.2020 vorgestellt. Vorab hatte man sich darauf geeinigt, dass aus Baden-Württemberg nur ein Antrag eingereicht wird. Die Metropolregion Rhein-Neckar konnte mit seinem Vorschlag auf vielen Ebenen überzeugen. Es ist eine ausreichend große Fläche verfügbar, eine gute infrastrukturelle Anbindung vorhanden und das Mitwirken wichtiger Partner aus der Industrie ist gegeben. (cag)