Metropolregion Rhein-Neckar: Unfälle wegen regennasser Fahrbahn

In der ganzen Region verursachten regennasse Straßen viele Unfälle. In Fürth im Odenwald kam gestern eine 19Jährige nach Polizeiangaben ins schlingern, weil sie zu schnell fuhr. Sie geriet in den Gegenverkehr und ein 68Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Fünf Menschen wurden leicht verletzt, es entstand über 20.000 Euro Schaden. Ebenfalls wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf den nassen Straßen fuhr eine Frau den Angaben nach in Ludwigshafen frontal gegen einen Baum. Sie und ihr 13 Jähriger Sohn wurden dabei leicht verletzt. In Bad Dürkheim ereignete sich Ähnliches. Ein 21Jähriger fuhr in diesem Fall gegen eine Steinmauer. (asc)