Metropolregion: Tilman Krauch neuer Chef des Vereins ZMRN

Dr. Tilman Krauch aus dem Vorstand der Freudenberg SE ist neuer Vorstandsvorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN e.V.). Er übernimmt das Ehrenamt von Michael Heinz (wechselt für die BASF in die USA) an der Spitze des gemeinnützigen Vereins. Neues Mitglied in diesem Gremium ist Dr. Melanie Maas-Brunner vom Chemieriesen in Ludwigshafen.

Krauch wurde am Mittwochabend satzungsgemäß gewählt und stellte sich am Abend bei der ordentlichen Mitgliederversammlung vor. Der 59-Jährige wurde 1962 in Mülheim an der Ruhr geboren. Nach dem Abitur studierte und promovierte er von 1981 bis 1989 an der Universität Freiburg und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH), Zürich, Schweiz. Nach zahlreichen Stationen bei BASF im In- und Ausland seit 1990 gehört er seit 2014 dem Vorstand von Freudenberg SE in Weinheim als Mitglied der Unternehmensleitung an.

„Ich bin seit vielen Jahren der Rhein-Neckar-Region beruflich wie privat eng verbunden. Deshalb übernehme ich gerne diese Verantwortung“,  sagte Krauch, der dem Vereinsvorstand seit Dezember 2016 als Wirtschaftsvertreter angehört und fügte hinzu: „Die Metropolregion Rhein-Neckar hat trotz der vielen Herausforderungen durch die Pandemie erhebliches Entwicklungspotenzial. Wichtige Zukunftsthemen wie Digitalisierung, nachhaltige Mobilität, Wasserstoff als alternativer Energieträger, Gesundheit und Lebenswissenschaften sowie bürgerschaftliches Engagement werden im Zusammenspiel aller gesellschaftlichen Kräfte vorangetrieben.“. Die Mitgliederversammlung fand erstmals online statt als hybride Veranstaltung aus dem epictoStudio in Edingen-Neckarhausen zu den Mitgliedern auf den Bildschirmen. (wg)