Mannheim/Heidelberg: Halloween-Nacht blieb relativ ruhig

Die vergangene Halloween-Nacht ist in Heidelberg und Mannheim relativ ruhig verlaufen. Allerdings musste die Polizei zu etwa 50 Halloween-typischen Einsätzen im gesamten Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim ausrücken. Diese reichten von Schlägereien, Sachbeschädigungen, randalierenden Personen und groben Unfug (Eierwerfen, sonstiger Schabernack). In Wiesloch wurde nach einer ersten Bilanz der Polizei auf Grund der letztjährigen Vorfälle verstärkt Präsenz gezeigt und jugendliche Personengruppen kontrolliert. Zu Vorkommnissen, wie in der letzten Halloween-Nacht, kam es jedoch nicht. feh