Mosbach: Millionen Zigaretten auf Schwarzmarkt verkauft – Hoher Steuerschaden – Anklage erhoben

Die Staatsanwaltschaft Mosbach erhob wegen Zigarettenschmuggels in großem Stil Anklage gegen zwei Verdächtige. Ihnen wird vorgeworfen, mehr als sechseinhalb Millionen unversteuerter Zigaretten auf dem Schwarzmarkt verkauft zu haben. Der Steuerschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf weit über eine Million Euro. Zwei Hauptverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Insgesamt werde gegen zehn Männer osteuropäischer Herkunft ermittelt. Bei 14 Durchsuchungen seien 150 000 Zigaretten, drei Schusswaffen und umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden. (mho)