Mosbach: PKW misst sich mit Motorrad – Verbotenes Rennen endet tödlich – Prozessbeginn

Weil er sich mit einem Biker in Mosbach ein tödliches Rennen lieferte, muss sich ein 21-jähriger Autofahrer vor dem Amtsgericht verantworten. Bei dem Prozess am 3. März sind nach Gerichtsangaben zehn Zeugen geladen. Der Angeklagte soll mit dem 23-jährigen Motorradfahrer im Mai letzten Jahres auf der B 27 ein waghalsiges Rennen ausgetragen haben. Er habe mit hoher Geschwindigkeit mehrfach überholt. Der andere sei ihm dicht gefolgt. Als der PKW an einer roten Ampel bremsen musste, habe der Verfolger bei seiner Vollbremsung die Kontrolle über das Motorrad verloren und sei gestürzt. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Laut Anklage entfernte sich der Autofahrer anschließend von der Unfallstelle. (mho)