Mosbach: Spezialeinsatzkommando der Polizei im Einsatz

Weil er sich selbst mit einem Messer verletzen wollte, überwältigte das Spezialeinsatzkommando der Polizei gestern Nachmittag einen 18-Jährigen in Mosbach. Wie es heißt, war der junge Flüchtling aus Afghanistan in einer Gemeinschaftsunterkunft untergebracht und erhielt dort einen Verweis. Mit einem Messer bewaffnet schloss er sich in ein Zimmer ein und drohte damit, sich etwas anzutun. Trotz verschiedener Gespräche mit Betreuern, einem Vertreter des Jugendamts, einer Ärztin und der Polizei ließ sich der junge Mann nicht beruhigen, was dazu führte, dass die Spezialkräfte alarmiert wurden, die kurz nach ihrem Eintreffen mit zwei Helikoptern in das Zimmer eindrangen und den Mann unverletzt in Gewahrsam nehmen konnten.Der junge Mann wurde anschließend von der Polizei in eine Klinik gebracht. (pol/mj)