Mosbach: Tankstellenräuber muss sechseinhalb Jahre hinter Gitter – Unterbringung in Psychiatrie angeordnet

Ein Tankstellenräuber in Mosbach muss sechs Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Dieses Urteil fällte das Landgericht Mosbach und ordnete zugleich die Unterbringung des Angeklagten in einem psychiatrischen Krankenhaus an. Der 30-Jährige überfiel nach Überzeugung der Richter im vergangenen Oktober eine Tankstelle in Mosbach. Er bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und erbeutete Bargeld und Zigaretten. Die Staatsanwaltschaft forderte acht Jahre, der Verteidiger plädierte auf vier Jahre. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (mho)