Mosbach: Unternehmen ziehen gemischte Export-Bilanz

Die Unternehmen im Neckar-Odenwald-Kreis melden eine gemischte Bilanz beim Export an. Wie die IHK in Mosbach mitteilt, wurden im vergangenen Jahr mehr als 6000 Dokumente wie Ursprungserzeugnisse oder Handeslrechnungen bescheinigt. „Wir bewegen uns damit immer noch auf einem guten Niveau, der Trend ist jedoch rückläufig“, so die IHK Neckar-Odenwald. Demnach gehen die Betriebe im verarbeitenden Gewerbe von einer Stagnation ihrer Geschäfte aus. So sind die Exportumsätze der heimischen Industrie von Januar bis November 2019 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 7,2 Prozent auf 865 Millionen Euro zurückgegangen. Die Exportquote erreicht 42,8 Prozent. Von den internationalen Märkten erwarten die Industrieunternehmen vorerst keine weiteren Impulse für ihre Geschäfte. (IHK Neckar-Odenwald/mj)