Mosbach: Zigarette setzt Wohnung in Brand – etwa 130.000 Euro Schaden

Eine glimmende Zigarette hat einen Wohnungsbrand bei Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) mit rund 130 000 Euro Sachschaden
verursacht. Der 36 Jahre alte Bewohner kam daraufhin am Mittwochabend mit einer leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Das Ein-Zimmer-Appartement des Mannes fing aufgrund der Zigarette Feuer. Die 37 Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten daraufhin kurzzeitig ihre Wohnungen verlassen. Der hohe Sachschaden komme laut Polizei durch den Rauch und die Rußschwärze zustande.(dpa/lsw)