Mosbacher Polizei fahndet weiter nach Hundebesitzer

Die Mosbacher Polizei sucht noch immer nach einem unbekannten Hundehalter, dessen Schäferhund am Sonntag, den 11. Mai, einen Jogger gebissen hat. Der 56jährige muss infolge einer Blutvergiftung noch immer intensivmedizinisch in einem Krankenhaus behandelt werden. Wahrscheinlich infizierte sich der Jogger mit einem Bakterium des Hundes.  Die behandelnden Ärzte hoffen nun, dass der Hund gefunden wird, um dem 56jährigen besser helfen zu können. Der Vorfall ereignete sich auf  einem Feldweg bei Mosbach. Der etwa 35 Jahre alte Hundehalter war mit einem beigefarbenen PKW, vermutlich ein VW Passat, unterwegs. Er hatte zwei Hunde bei sich, neben dem Schäferhund noch einen kleineren Mischlingshund. Die Polizei hofft dringend auf Zeugenhinweise. feh