Musiker Stephan Ullmann im Alter von 52 Jahren gestorben – Familie veröffentlicht Facebook-Post

Die regionale Musikszene trauert um eines ihrer profiliertesten Mitglieder: Der Gitarrist und Sänger Stephan Ullmann ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Das teilte die Familie am Sonntag in einem Facebook-Post mit. In dem kurzen Text heißt es, er sei „überraschend von uns gegangen. Wir sind so fassungslos, schockiert und voller Schmerz, dass wir noch keine Worte dafür finden können.“

Der gebürtige Ludwigshafener und Wahl-Mannheimer arbeitete unter anderem mit Julia Neigel, Herbert Grönemeyer, Xavier Naidoo und Laith Al-Deen zusammen. Als Coach war er in der Kika-Sendung „Dein Song“ zu sehen. 2017 veröffentlichte er sein Solo-Abum „Alles anders“. Zuletzt machte er mit seinem Projekt „deltasoul“ von sich reden.

Im Rhein-Neckar-Fernsehen war er zuletzt im März bei der Premiere der „Rockt zu Hause“-Konzerte aus dem Mannheimer Capitol zu sehen (Mediathek). In früheren Jahren arbeitete Stephan Ullmann auch als Freier Mitarbeiter im Technikteam von RNF. (rk)