Mutterstadt: Erzeuger in der Pfalz steigern Umsatz trotz Ernteeinbußen

Trotz corona- und witterungsbedingter Ernteeinbußen hat die Genossenschaft Pfalzmarkt ihren Umsatz im
ersten Geschäftshalbjahr gesteigert. Der Warenumsatz von Januar bis August 2020 lag bei rund 106 Millionen Euro, ein Plus von 4,8 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019, teilte die Genossenschaft mit. Der Ernteertrag hingegen ging im selben Zeitraum um sieben Prozent zurück. Der Pfalzmarkt ist ein Zusammenschluss von 180 Erzeugern. (dpa/cj)