Neckargemünd: Polizei stoppt illegales Autorennen

Die Polizei in Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) hat ein illegales Autorennen mit vier Wagen gestoppt. In der Spitze fuhren sie innerorts 130 Stundenkilometer, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein Zeuge hatte den Beamten zuvor in der Nacht zum Samstag berichtet, dass am Ortsausgang vier Fahrzeuge in einer Art «Startaufstellung» nebeneinanderstünden. Als die Streife kurze Zeit später dort eintraf, fuhren die Autos gerade in Richtung Heidelberg davon. Die Polizisten überholten die Raser und hielten sie an. Gegen sie, drei Männer und eine Frau im Alter von 20 bis 23 Jahren, wird nun ermittelt.