Neckargemünd: Pony versinkt im Schlamm und wird eingeschläfert

Nach stundenlangem Martyrium wurde das 20 Jahre alte Tier von einer Ärztin eingeschläfert. Es war zuvor auf einer völlig aufgeweichten Koppel in Neckargemünd ausgerutscht und hingefallen, teilte die Polizei mit. Passanten entdeckten das völlig entkräftete Pony und alarmierten die Beamten. Die hinzugerufenen Tierretter und die Feuerwehr konnten die Stute bei dem Vorfall am Sonntag nicht aus dem Schlamm heben. Die Veterinärin stellte schließlich fest, dass sich das Tier das Becken gebrochen hatte und der Puls nur noch schwach war. Sie erlöste es daher von seinem Leiden und schläferte es an Ort und Stelle ein. (dpa/aha)