Neckarsteinach: Handbremse nicht gezogen – Linienbus rollt in den Graben

Ein Linienbus ist in einen Straßengraben bei Neckarsteinach gerollt, weil der Fahrer die Handbremse nicht angezogen hatte. Wie die Polizei mitteilte, hielt der Fahrer den Bus am Samstagabend an und ging in den Heckbereich des
Busses, um vier Jugendliche auf das Alkoholverbot hinzuweisen. Dabei rollte der Bus in die Böschung neben der Fahrbahn und blieb stecken. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Der Busfahrer und die vier Fahrgäste blieben unverletzt. Die Strecke zwischen der badischen Gemeinde Lindenbach und Neckarsteinach musste für mehrere
Stunden gesperrt werden. dpa/feh