Neckarwestheim: Zweiter Castor-Transport geht in die heiße Phase

Ein für den zweiten Castor-Transport vorgesehenes Transportschiff hat am Montagmorgen in Neckarwestheim abgelegt. Gegen 6.35 Uhr startete der Schubverband Richtung Obrigheim zum stillgelegten Atomkraftwerk, wie der Energiekonzern EnBW mitteilte. In Obrigheim sollen drei Castor-Behälter mit ausgedienten Brennelementen auf das Schiff verladen und voraussichtlich spätestens Mitte der Woche ins etwa 50 Kilometer entfernte Zwischenlager am Kernkraftwerk Neckarwestheim (Kreis Heilbronn) gebracht werden.

Am 28. Juni schickte EnBW den bundesweit ersten Transport auf einem Fluss mit hoch radioaktivem Müll von Obrigheim nach Neckarwestheim. Die Fahrt wurde von Protesten begleitet. Insgesamt sind fünf Transporte mit je drei Castoren geplant. (dpa/lsw)