Neckarwestheim: Leere Castor-Behälter sind auf seit dem Morgen auf dem Weg nach Obrigheim

Ein Spezialschiff mit drei leeren Castor-Behältern ist vom Atommüllzwischenlager Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) in Richtung Kernkraftwerk Obrigheim (Neckar-Odenwald-Kreis) gestartet. Nach Polizeiangaben hat es bei der Abfahrt am Morgen gegen sieben Uhr keine Proteste von Castor-Gegnern gegeben. Nach der Beladung in Obrigheim soll das Schiff zurück ins rund 50 Kilometer entfernte Neckarwestheim fahren. Dort soll der hoch radioaktive Atommüll wie schon im Rahmen der drei vorherigen Transporte in ein Zwischenlager gebracht werden. Kritiker warnen, die Transporte mit dem Atommüll seien eine Gefahr für Mensch und Umwelt. Die vorangegangenen Transporte waren von Protesten begleitet. (dpa/lsw/asc)