Neckarzimmern: 17-Jährige stürzt 30 Meter tief in ein Bachbett

Eine 17-Jährige ist an der Burg Hornberg in Neckarzimmern (Neckar-Odenwald-Kreis) 30 Meter in die Tiefe gestürzt – und nur leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Mädchen, das als Praktikantin auf der Burg arbeitete, in seiner Mittagspause am Samstag spazieren gegangen. Am Rande eines Abhangs wollte die 17-Jährige einen Blick in das darunterliegende Bachbett werfen. Daraufhin gab der Boden allerdings nach und sie stürzte in die Tiefe. Sie verständigte mit ihrem Handy ihre Eltern, die daraufhin Hilfe riefen. (dpa/lsw)