Neustadt: Ausschreitung von Fußball „Fans“ in der Innenstadt

Am Samstag kam es kurz vor Mitternacht vor einer Gaststätte im Innenstadtbereich zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 17-jährigen aus Neustadt an der Weinstraße. In der Gaststätte befanden sich offensichtlich fanatische Fußballfans, aus deren Gruppe eine Person einen Aschenbecher aus Glas geworfen haben soll, welcher den Unbeteiligten Jugendlichen am Kopf traf, sodass dieser im nahegelegenen Krankenhaus ärztlich versorgt werden musste. Zuvor soll es zu einem Streit zwischen rivalisierenden Fußballfans gekommen sein. Ein 46 Jahre alter Mann, welcher aufgrund seiner Oberbekleidung einem Fußballverein aus Baden-Württemberg zugeordnet werden konnte, sei durch die Gruppe der Fußballfans gepackt und bedrängt worden, jedoch habe dieser mit seinem Sohn fußläufig von der Örtlichkeit flüchten können. Beim Vorübergehen habe eine junge Frau aus Baden-Württemberg den Vater, welcher sich zuvor aus den Fängen der Fußballfans habe befreien können, aufgrund der Oberbekleidung angesprochen um ihre Sympathie auszudrücken. Der 17-Jährige Sohn fühlte sich offensichtlich hierdurch provoziert und stellte sich der Dame und deren Begleitung in den Weg. Als die Begleitung, ein 35-Jahre alter Mann aus Bruchsal, sich hierüber echauffierte, schlug ihm der Jugendliche unvermittelt mehrfach mit der Faust in Gesicht. Aufgrund der örtlichen Präsenz starker Polizeikräfte konnten weitere Auseinandersetzungen unterbunden werden. Zeitgleich wurde nach der flüchtigen Fangruppe gefahndet, jedoch ohne Erfolg. Aufgrund der Geschehnisse wurden drei Strafverfahren aufgrund von Körperverletzungsdelikten eingeleitet. Die Polizei bittet um Mitteilung sachdienlicher Hinweise zur Tataufklärung. (pol/beh)