Neustadt: Auto eines Schlafenden rollt mitten auf die Fahrbahn

Stellen Sie sich vor, Sie befahren eine Straße und ein Auto blockiert querstehend die Hälfte der Fahrbahn. Diese Entdeckung machte eine Polizeistreife in Neustadt am frühen Morgen. Als die Beamten nach dem Rechten sahen, bemerkten sie einen schlafenden Mann auf dem Fahrersitz. Der 60-Jährige habe laut Polizei die Batterie seines Fahrzeugs laden wollte und sei dabei eingenickt. Der Wagen machte sich selbständig und rollte auf die Fahrbahn.
Wie es weiter heisst, unterstützten die Ordnungshüter – ganz Freund und Helfer – den 60-Jährigen tatkräftig beim Zurückschieben des Fahrzeugs in die Parkbox. (mho)