Neustadt: Auto von Zug erfasst – Fahrerin von tief stehender Sonne geblendet

So etwas nennt man Glück im Unglück: das Auto einer Frau wurde in Neustadt von einem Zug erfasst. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 65 000 Euro. Doch sowohl die 72-Jährige am Steuer als auch die Fahrgäste im Zug blieben den Angaben zufolge unverletzt. Die Frau erkannte nach eigenen Angaben wegen der tief stehenden Sonne zu spät, dass die Ampel des Bahnübergangs auf Rot stand. Als sich die Schranken schlossen, habe die Frau vor Schreck abgebremst und wollte zurückfahren. Der herannahende Zug sei auf das Heck des Wagens gekracht. Trotz ihrer Unversehrtheit kommt die Autofahrerin laut Polizei nicht unbeschadet davon: Sie müsse mit einer Geldbuße von 350 Euro sowie einem Monat Fahrverbot rechnen, heisst es. (mho/dpa)