Neustadt: Autofahrer auf Abwegen – Reise endet dank Navi im Feld

Im Neustadter Ortsteil Geinsheim entdeckten Anwohner heute morgen einen BMW mitten im Feld stehend. Darin befand sich ein schlafender Mann. Laut Polizei handelte es sich um einen US-Amerikaner, der von Landstuhl nach Frankfurt wollte. Offenbar hatte er jedoch sein Navigationsgerät auf Fußgänger eingestellt. Auch die angegebene Zeit von 22 Stunden verwunderte ihn nicht. Er folgte mit seinem Wagen dem Fußweg, wobei er auch eine für den Wagen zu enge Fußgängerunterführung nutzte. Wohl nicht ganz unschuldig an der seltsamen Fahrt waren Alkohol- und Drogenmißbrauch. An dem Leihwagen entstand laut Polizei ein Schaden von rund 20 000 Euro.