Neustadt: Gasalarm – „Nordsee“ geräumt

wegen Gasalarms musste nach Polizeiangaben am Samstagmittag das Restaurant „Nordsee“ in der Hauptstraße geräumt werden. Eine Mitarbeiterin hatte gegen 14 Uhr den Geruch wahrgenommen, die Gäste nach draußen geschickt und die Polizei alarmiert. Da zunächst nicht bekannt war, ob und in welcher Intensität tatsächlich Gas austrat, wurde die Fußgängerzone im näheren Umkreis der Nordsee geräumt und der potentielle Gefahrenbereich abgesperrt. Nach Angaben der Mitarbeiterin meldeten Sensoren im Keller einen Kohlensäureaustritt im Bereich der Sprudelanlage. Der Gefahrstoffzug der Feuerwehr führte entsprechende Messungen  durch, konnte aber laut Polizei keinerlei Auffälligkeiten feststellen. Die Polizei hob die Sperrung daher nach etwa 15 Minuten wieder auf. Es kam zu keinen Personen- oder Sachschäden. Die Feuerwehr Neustadt war mit insgesamt 32 Mann im Einsatz, ebenso war das DRK vorsorglich mit 4 Fahrzeugen und dem leitenden Notarzt vor Ort. Die Polizei begleitete die Einsatzmaßnahmen mit 2 Streifenteams. (mho)