Neustadt-Geinsheim: Wildunfall stoppt Fahrt ins Krankenhaus

Ein Wildunfall stoppte die Fahrt eines Neustadters mit seinem Baby in die Klinik. Der 47-Jährige wollte nach Polizeiangaben das zwei Monate alte Kleinkind wegen Atembeschwerden ins Krankenhaus nach Speyer fahren. Auf der B 39 bei Geinsheim kreuzte ein Wildschwein die Fahrbahn. Beim Zusammenstoß wurde das Auto so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Rettungskräfte kümmerten sich an der Unfallstelle um das Baby und seinen Vater.
Beide blieben den Angaben zufolge unverletzt, das Tier verendete und wurde noch von einem weiteren Auto überfahren. (mho/dpa)