Neustadt: Heftige Ernteeinbußen bei Kartoffeln – Minus 20 Prozent

Die Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ zieht eine ernüchternde Erntebilanz für Speise- und
Verarbeitungskartoffeln. „Die Einbußen werden auf 20 Prozent hinauslaufen“, sagte Geschäftsführerin Carina Wittmann.
Von den normalerweise ausgebildeten zehn bis 15 Knollen pro Pflanze würden im Schnitt zwei fehlen, außerdem seien sie oft kleiner. Grund dafür sei das heiße und trockene Wetter der vergangenen Wochen. Nur Teile der Anbauflächen hätten beregnet werden können. Doch selbst dort habe das Wasser nur für den „Erhalt der Pflanze und nicht für
die Entwicklung gesorgt“, sagte Wittmann. Die Bewässerung, die in der Vorderpfalz beispielsweise über Rheinwasseraufbereitung gewährleistet wird, trage enorme Kosten für die Erzeuger mit sich. dpa/feh