Neustadt: Hertie-Zwangsversteigerung geplatzt

Die Zwangsversteigerung des leer stehenden Hertie-Kaufhauses in Neustadt ist erneut geplatzt. Nach Angaben des Amtsgerichtes wurde der für Montag geplante Termin abgesagt, nachdem die Forderungen der Stadt beglichen wurden. Sie hatte das Verfahren wegen ausstehender 300 000 Euro für Grundsteuer und sonstige Gebühren angestrengt. Die Immobilie in bester Innenstadt-Lage wurde für die Versteigerung mit 4,3 Millionen Euro veranschlagt. Sie steht nach der Hertie-Pleite seit sechs Jahren leer. Ein Berliner Makler-Büro sucht nach Kauf-Interessenten. (mho)