Neustadt: Hohe Kosten für Abschiebung

Auf 45 000 Euro beziffert die Stadt Neustadt die Kosten für die Abschiebung eines Asylbewerbers aus Guinea. Weil sein Asylantrag abgelehnt wurde, sollte der Mann Ende Dezember Deutschland verlassen. Obwohl der mehrfach vorbestrafte Flüchtling von drei Polizisten begleitet wurde, scheiterte die Abschiebung mit einem Linienflug. Jetzt soll er in einem Charterflug des Landes Nordrhein-Westfalen in sein Heimatland gebracht werden. Wie es gestern im Neustadter Hauptausschuss hieß, werden der Stadt für den Direktflug unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen 45 000 Euro in Rechnung gestellt. (mho)