Neustadt: Jobcenter bleibt wegen rätselhafter Substanz vorerst geschlossen

Nach dem Fund einer stinkenden Substanz in einem Brief bleibt das Jobcenter in Neustadt an der Weinstraße heute geschlossen. Es müssten noch weitere Untersuchungen gemacht werden, teilte die Polizei mit. Im Laufe des Tages sollten Spezialisten des Landeskriminalamts klären, um welchen Stoff es sich handelt. Bislang steht nur fest: Buttersäure ist es
laut Polizei nicht. Eine Mitarbeiterin des Jobcenters hatte bei der Sichtung der Post gestern einen üblen Geruch wahrgenommen. Die Feuerwehr stellte daraufhin einen Umschlag sicher, in dem sich ein zerbrochenes Glasröhrchen mit der kristallinen Substanz befand. Der unbeschriftete Brief war in einen frei zugänglichen Postkasten des Jobcenters eingeworfen worden. Eine Gefahr für die Bevölkerung oder die Mitarbeiter bestand den Angaben zufolge nicht. (dpa/lrs/asc)