Neustadt: Mann legt in Apotheke gefälschtes Rezept von „Dr. Quincy Hund“ vor

Dass ein angeblich von „Doktor Quincy Hund“ ausgestelltes Rezept nicht in Apotheken akzeptiert wird, musste
ein Mann in der Pfalz feststellen. Der Unbekannte wollte sich am Donnerstag in Neustadt an der Weinstraße ein Medikament besorgen, wie die Polizei mitteilte. In der ersten Apotheke wurde er abgewiesen, weil dort das Mittel nicht vorrätig war. In der zweiten Apotheke wurde ein Angestellter misstrauisch. „Denn als angeblicher Aussteller des „Rezepts“ war Dr. Quincy Hund, Haustierstraße 69, 67346 Speyer vermerkt“, erklärte die Polizei. Eine Internetabfrage bestätigte dem Angestellten, dass es den angeblichen Mediziner nicht gibt. Der Mann verließ die Apotheke unverrichteter
Dinge und hinterließ das Rezept. dpa/feh