Neustadt: Mit mehr als drei Promille Schlafplatz im Supermarkt gesucht

Mit mehr als drei Promille Alkohol im Blut wollte sich ein Neustadter in einem Supermarkt zum Schlafen legen. Trotz wiederholter Aufforderung der Beschäftigten weigerte sich der Mann, das Geschäft zu verlassen. Darufhin alarmierte die Belegschaft die Polizei. Die Beamten erteilten dem Randalierer einen Platzverweis. Sie übergaben den Betrunkenen in die Obhut eines Verwandten.(mho)