Neustadt-Mußbach: Besser als Sylvie und Sabia

Nicht jede muss die beste Freundin sein: Auf dieser Grundlage begegneten sich am Samstag Vormittag zwei Frauen in Neustadt-Mußbach – mit rabiaten Folgen. Wie die Polizei berichtet, brachten die beiden Damen ihre „persönlichen Differenzen“ mit einer handfesten Schlägerei zum Ausdruck. Und zwar auf offener Straße.

 

Zum Showdown kommt es an einer Ampel: Hier wartet eine 22jährige Neustadterin in ihrem Wagen auf grünes Licht. In diesem Moment kommt ihre Kontrahentin angefahren, 29 Jahre alt und ebenfalls aus Neustadt. Als sie sieht, wer da steht legt sie eine Vollbremsung hin, hät an und steigt aus. Was die andere ebenfalls tut, wenn schon, denn schon. Die „Sympathie“ zwischen den zwei Pfälzerinnen muss groß sein – ratz fatz nämlich prügeln die beiden aufeinander ein.

Da die Jüngere allerdings vergessen hatte, die Handbremse ihres Fahrzeuges zu ziehen, rollt dieses sanft gegen den davor stehenden Pkw. Wobei kein Sachschaden entseht. Die Rivalinnen indessen bleiben nicht unverbeult: Leicht verletzt  müssen beide im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die zwei erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Wobei die Jüngere sich richtig warm anziehen muß: „Weiterhin wurde durch die einschreitenden Polizeibeamten festgestellt, dass gegen die 22jährige ein Haftbefehl bestand, welcher ebenfalls vollstreckt werden konnte“, heißt es abschließend in der Polizeimitteilung. (wg)