Neustadt: Rabenkrähen setzen Landwirtschaft zu

Die steigende Zahl von Krähen in Rheinland-Pfalz macht Landwirten zunehmend zu schaffen. Als
Allesfresser verursachten sie derzeit auf Feldern erhebliche Schäden, sagte ein Sprecher der Oberen Jagdbehörde in Neustadt an der Weinstraße. Sie zögen etwa die keimende Maissaat heraus oder fräßen Erdbeeren und Erbsen, hieß es. So habe kürzlich ein Schwarm Krähen einen frisch eingesäten Maisacker komplett leergefressen. Man gehe davon aus, dass sich die Population der Rabenkrähen in den vergangenen Jahren landesweit vervielfacht hat.(dpa/cag)