Neustadt: Stadt bietet in Modellprojekt Spucktests an Kitas an

Weil auch in Neustadt der Inzidenzwert in den vergangenen Tagen kontinuierlich stieg und jetzt bei 97,6 liegt, weitet die Stadt das Testangebot aus und bietet in einem Modellprojekt auch in drei Kindergärten Schnelltests an. Das teilte die Stadt heute mit. Dabei würden Spucktests und keine Nasen-Abstriche verwendet, heisst es. Getestet werde zweimal pro Woche. In den drei Einrichtungen werden 250 Kinder betreut. Für die Modellphase seien 1000 Spucktests erforderlich. Die Kosten in Höhe von 5000 Euro übernimmt die Stadt. (mho)