Neustadt: Streit in Flüchtlingsunterkunft eskaliert

Ein blutiges Ende hat ein Streit zwischen zwei Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft in Neustadt an der Weinstraße gefunden: Die Männer bekamen sich am späten Mittwochabend in der Gemeinschaftsküche derart in die Haare, dass der Ältere zu einem Messer griff und zustach, wie die Polizei mitteilte. Der 18-Jährige wurde durch einen tiefen Stich in den Bauch und durch weitere Stiche und Schnitte schwer verletzt. Er kam in ein Krankenhaus. Der 23-jährige mutmaßliche Angreifer wurde bei der voran gegangenen Prügelei leicht verletzt. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam. Vermutlich seien beleidigende Äußerungen Grund für den Streit gewesen. (dpa/lrs/asc)