Neustadt: Tankstellenverband rechnet mit weniger Kunden an Ostern

Trotz des geschlossenen Einzelhandels während der Osterfeiertage rechnen Tankstellenbesitzer in Rheinland-Pfalz in diesem Jahr mit weniger Kundenandrang in ihren Shops. „Wir gehen davon aus, dass der innerdeutsche Reiseverkehr reduziert sein wird“, sagte ein Sprecher des Tankstelleninteressenverbandes (TIV) in Neustadt an der Weinstraße auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. „Deshalb gehen wir von einem geringeren Ansturm aus als an sonstigen Feiertagen. Wir rechnen damit, dass die Besuche von Verwandten sich etwas reduzieren.“ Traditionell gehören laut dem Verband Feiertage zu den umsatzstärksten Tagen in den Shops, wo man beispielsweise noch schnell einen Strauß Blumen als Gastgeschenk oder die Milch fürs Frühstück bekommt. Doch die gesunkene Mobilität der Menschen sei auch beim Verkauf in den Tankstellen zu spüren. „Wenn wir weniger Verkehr haben, dadurch weniger Sprit verkaufen, haben wir auch eine niedrigere Frequenz in den Läden und verkaufen dort weniger“, sagte der Pressesprecher des TIV. „Dann haben wir im Gesamtsystem weniger Umsatz.“ Der TIV vertritt nach eigenen Angaben die Interessen von rund 160 Tankstellen in Rheinland-Pfalz und rund 50 Tankstellen im Saarland. (lrs/mj)