Neustadt/Weinstr.: Frühkartoffelbauern erwarten gute Ernte

Die Pfälzer Frühkartoffelbauern rechnen in diesem Jahr mit einer guten Ernte. Die erwartete Menge dürfte mit rund 100 000 Tonnen im Durchschnitt liegen, wie die Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ zum offiziellen Erntestart am Morgen in Rödersheim-Gronau mitteilte. Zwei Tage vor dem Anpfiff der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland
wollen die Landwirte außerdem einen prominenten Pfälzer zum Markenbotschafter für ihre Knollen machen: Markus Merk,
„Weltschiedsrichter“ der Jahre 2004, 2005 und 2007 soll den Erntestart begleiten. Merk leitete bei der WM 2002 in Japan und Südkorea zwei Spiele, bei der WM 2006 in Deutschland drei und war über viele Jahre der bekannteste Schiedsrichter in der Bundesliga. Die klimatisch begünstigte Vorderpfalz ist laut Erzeugergemeinschaft die größte deutsche Anbauregion für Frühkartoffeln und kann mit einem vergleichsweise frühen Erntestart punkten. Im Hauptanbaugebiet zwischen Speyer und Gimbsheim werden in diesem Jahr auf etwa 4000 Hektar Frühkartoffeln gepflanzt, das ist nahezu die gleiche Fläche wie im Vorjahr. Auf dem Höhepunkt der Ernte werden täglich bis zu 3000 Tonnen „Pfälzer Grumbeere“ geerntet. (dpa/sab)