Neustadt/Speyer: Steiniger stellt Strafanzeige

Für Hinweise zur Zerstörung von CDU-Wahlplakaten im Wahlkreis Neustadt-Speyer hat die Partei eine
Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt. Der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger erklärte, er
wolle damit ein Zeichen gegen Vandalismus und Diebstahl setzen. In seinem Wahlkreis würden Plakate zerstört und gestohlen – das sei „kein Kavaliersdelikt“. Die CDU habe auch Strafanzeige gestellt, weil
zwischen Gönnheim und Friedelsheim ein Großflächenplakat vollständig entfernt worden sei. Die Polizei hatte in den vergangenen Tagen an mehreren Orten über beschädigte Wahlplakate verschiedener Parteien berichtet. (dpa/mho)