Nußloch: Versuchter Bandenbetrug – 50-Jähriger in Untersuchungshaft

Wegen eines versuchten Bandenbetruges in Nußloch, befindet sich ein 50-Jähriger Mann in Untersuchungshaft. Wie es heißt, wurde er am vergangenen Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Der Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, am vergangenen Donnerstag, gemeinsam mit bislang unbekannten weiteren Tätern, telefonisch Kontakt zu einer 51-Jährigen in Nußloch aufgenommen zu haben. Dabei verfolgte die Bande das Ziel, durch einen sogenannten Enkeltrickbetrug an Vermögenswerte zu gelangen. Glücklicherweise durchschaute die 51-Jährige die Täuschung, ging zum Schein auf die Forderungen des Anrufers ein und informierte die Polizei. Bei der anschließenden Geldübergabe konnte der 50-jährige Beschuldigte dann durch Beamte
der Kriminalpolizei Heidelberg festgenommen werden. (cal)