Oberhausen/Südpfalz: Radler mit Kopfhörern von Zug angefahren – Nur leicht verletzt

Das war mehr Glück als Verstand! Ein Radfahrer wurde auf einem Bahnübergang im südpfälzischen Oberhausen von einem Zug erwischt. Bei dem Zusammenstoß zog er sich aber nur leichte Verletzungen zu. Die Polizei mutmaßt, dass der Radler die Lok überhörte, weil er Kopfhörer trug. Der Zugführer habe sein Fahrzeug herunter bremsen können. Der Verunglückte wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. (mho)