Obrigheim: BUND will Atommülltransport auf dem Neckar stoppen

Umweltschützer halten den geplanten Atommülltransport auf dem Neckar für extrem riskant. „Das von der
EnBW geplante Hin- und Herfahren von hochradioaktivem Atommüll muss gestoppt werden“, forderte BUND-Landeschefin Brigitte Dahlbender am Donnerstag in Stuttgart. Schon kleinere Zwischenfälle könnten
unabsehbare Folgen für Mensch und Umwelt haben. Der BUND sehe die Planung kritisch, zumal es keine Erfahrungen mit Castoren auf Binnengewässern gebe. Die EnBW hatte angekündigt, die letzten Brennstäbe des stillgelegten Atomkraftwerks Obrigheim vermutlich per Schiff auf dem Neckar ins 50 Kilometer entfernte Neckarwestheim bringen zu wollen. Der BUND plädierte dafür, den Atommüll dort zu lagern, wo er angefallen ist.(dpa/lsw)