Obrigheim: Castor-Transport wegen schlechter Witterung verschoben

Der fünfte Castor-Transport auf dem Neckar verzögert sich wegen schlechten Wetters. Der zunächst für den Morgen vorgesehene Atommüll-Transport sei wegen schlechter Witterungsbedingungen verschoben worden, sagte ein Sprecher des Lagezentrums des baden-württembergischen Innenministeriums in der Nacht. Am Sonntag hatte vor dem stillgelegten Atomkraftwerk im Neckar-Odenwald-Kreis ein Spezialschiff angelegt, das Castoren mit ausgedienten Brennelementen vom stillgelegten Kernkraftwerk Obrigheim ins Zwischenlager Neckarwestheim transportieren sollte. Wann der Atommüll-Transport nachgeholt werde, teilte der Sprecher nicht mit. (dpa/lsw/asc)