Obrigheim: Spezialschiff mit Atommüll nach Neckarwestheim unterwegs

Ein Spezialschiff transportiert zum vierten Mal in diesem Jahr hoch radioaktiven Atommüll auf dem Neckar. Der sogenannte Schubverband hat mitten in der Nacht gegen 2.00 Uhr am stillgelegten Atomkraftwerk in Obrigheim abgelegt, teilte der Energieversorger EnBW mit. Ziel ist das etwa 50 Kilometer entfernte Zwischenlager Neckarwestheim. Ein starkes Polizeiaufgebot begleitet das Schiff. Mehrere Atomkraftgegner sprangen bei Heilbronn aus Protest mit Fässern und Gummi-Enten in den Neckar. Außerdem demonstrieren die Gegner am Mittag in Kirchheim. Wann das Schiff mit der Atommüllfracht am Zwischenlager ankommt, ist noch offen. Der Schubverband befördert drei Castoren mit ausgedienten Brennelementen des Obrigheimer Meilers. Bei den drei vorangegangenen Transporten im Juni, September und Oktober hatte die Fahrt jeweils etwa zwölf Stunden gedauert. (asc)