Oftersheim: Fall „Felix“ liegt noch nicht bei den Akten

Im Fall des vermissten Felix Heger aus Oftersheim im Rhein-Neckar-Kreis verfolgt die Familie auch 15 Jahre nach dem Verschwinden noch Spuren. Es sei in einigen Richtungen frischer Wind in die Segel gekommen, bestätigte der Anwalt der Familie. Die Akten bei der Polizei seien noch nicht geschlossen. Der von seiner Frau getrennt lebende Vater holte den zweijährigen Felix am 6. Januar 2006 für ein „Papa-Wochenende“ ab. Die Leiche des Vaters wurde wenige Wochen später im Schwarzwald gefunden. Von dem Jungen fehlt seither jede Spur. Die Großeltern und der Anwalt verweisen auf viele Ungereimtheiten bei den Ermittlungen und darauf, dass es keine Beweis für den Tod des Vermissten gebe. (mho/dpa)