Oftersheim: Junges Rind auf A5 unterwegs

Ein sieben Monate altes Rind sorgte gestern Abend auf der A5 bei Oftersheim für Verkehrsbehinderungen. Das unternehmungslustige Jungtier war einem Bauern ausgebüxt und trabte auf der Autobahn in Richtung Karlsruhe. Laut Polizei verhielten sich alle Verkehrsteilnehmer sehr besonnen und verlangsamten die Geschwindigkeiten. Zu einem Unfall kam es nicht, aber zu einem 2 Kilometer langen Stau. Das Rind wurde von Polizeibeamten eingefangen und zunächst an die Mittelleitplanke gebunden. Beim Abtransport zeigte sich das Rindvieh erneut wiederspenstig und verletzte die 48jährige Bäuerin. Sie erlitt eine Kopfverletzung und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Das Tier wurde wohlbehalten auf den Bauernhof zurückgebracht. feh